GESCHICHTEN UNTER FREIEM HIMMEL

Von Unsichtbar-Mützen, rosa Löchern und Geschichten-Tüten

Jeden Montag-Nachmittag beginnen wir nun mit einer kleiner Geschichte. Heute war von einem Zwerg zu hören, der mit einem Unsichtbar-Mützchen für allerlei Aufregung sorgte. Eine Geschichte mit offenem Ende und der Frage, was wir (vielleicht alles) tun würden, wenn wir unsichtbar wären. Auf alle Fälle sähe die Welt ein wenig so aus, wie in unseren heute entstandenen Texten, die in den Geschichten-Tütchen der Kinder verschwunden sind:

 

DAS AUTO

Das Auto ist ein unsichtbares Auto isst Muffins. Das hat das Auto geklaut in einem Haus.

Das Auto hat eine Tasche. Die hat er in einem unsichtbaren Laden geklaut.

Das Auto hat dann noch mehr Muffins geklaut und noch eine Tasche.

Und dann kam Pablo und alle Muffins verschenkt. Der Dieb und Pablo haben die Muffins verkauft.

Der Dieb war nett. Diebe können lieb werden, wenn sie im Gefängnis waren.